13 Wochen bis zum Hamburg Marathon

Ich brenne!
Ich brenne darauf, dass die Wettkampfsaison wieder anfängt. Leider dauert das für einen Schön-Wetter-Sportler wie mich noch einige Zeit.

Heute habe mir mir kurzfristig einen halben Tag Urlaub genommen, um nach der ersten Entlastungswoche des Jahres (3 Ruhetage nacheinander, beruflich bedingt) und einem total verregneten Wochenende, an die frische Luft zu kommen. Knapp 32 Lauf-KM sind es heute bei sonnigem Wetter, herrlich frischem Wind und 6 Grad Grad geworden. Anschliessend noch 1:15h im Fitnessstudio und der Tag war mein Freund 😉

Beim Laufen scheint also alles im Lot zu sein, auch wenn mir in diesem Moment alle Knochen weh tun und die Wade nach wie vor gelegentlich zwickt.

Das Radtraining erfolgt vorwiegend auf der Rolle. Das ist schweißtreibend, und vor allem: langweilig. Trotz Fernsehen, Video oder “Real Life Video”. Wobei letzteres wenigstens Abwechslung bietet und etwas Wachsamkeit erfordert: Das Video beeinflusst den Widerstand der Wirbelstrombremse der angeschlossenen “Rolle” unmittelbar. Da bietet sich “vorausschauendes” Fahren schon mal an. Meine Favoriten sind “Mallorca” (nach wie vor) und die “Südafrika-Tour”.

Der Januar sollte eigentlich der Schwimm-Monat werden. Der Wille ist da, aber der Schweinehund ist stärker. Lieber laufe ich oder quäle mich auf der Rolle, was auch kein Vergnügen ist… Immerhin versuche ich zweimal pro Woche ins Wasser zu kommen. Mal sehen sehen…

Immerhin gibt es virtuelle Motivationshilfen, in dieser Jahres überhaupt etwas zu tun:

– Von Anfang November bis Ende März läuft der “Winterpokal” des Internet-Portals “rennrad-news.de“. Ich “starte” hier bereits im zweiten Jahr für das “Team Triathlon”

– Ganzjährig läuft dagegen das “Kilometerspiel“. Hier werden wöchentlich die tatsächlichen LAUF-Kilometer eingetragen. Auch hier startet man für 1-4 Teams. Seit 2008 gibt es eine Ligawertung, d.h., die Teams können auf- bzw. absteigen. Ich glaube, ich bin schon seit 4 oder 5 Jahren dabei. ;-))

Zu gewinnen gibt’s bei beiden allenfalls die goldene Ananas – eine Motivationshilfe eben, nicht viel mehr.

Keep on running

Reiner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .