Weihnachtszeit in Bedford

…es riecht lecker nach Ente. Der Pub in Bedford und das angeschlossene Restaurant sind gemütlich dekoriert.

Es ist schon einige Zeit her, seit ich das zuletzt erleben durfte und schürt die Vorfreude auf den kommenden Sommer

Hello world!

Da bin ich wieder. Im neuen Gewand und erneut mit neuer Software. Die Vorgänger konnten meine Anforderungen nicht so wirklich erfüllen. Von WordPress erhoffe ich mir nun die eine oder andere Erleichterung, mit der das Bloggen dann wieder Spaß macht

Jungfernfahrt

Wer mal googled, findet nicht all zu viel über dieses Fahrrad. Vor allem: es ist ausverkauft. Quasi nicht mehr zu bekommen.

Das „Adventure“ ist irgendwie eine Mischung aus Trekking- und Bikepacker-Rad. Es kommt in der Geometrie eines (29-er) Mountainbikes daher, mit ordentlich dicken Reifen und einem Rennlenker. Die Gepäckträger vorne und hinten sprechen eher für ein Reiserad. Bei einem Bikepacker ist man mehr darauf aus, das Gepäck möglichst dicht am Rahmen zu behalten, um in Gelände beweglicher zu sein und nicht etwa mit den Packtaschen irgendwo hängen zu bleiben. 

„Jungfernfahrt“ weiterlesen

Bergtraining

Die Fußball EM läuft in ihrer Endphase und interessiert mich ebenso wenig wie das Tennis-Spektakel in Wimbledon in dem sich Angelique Kerber ganz gut nach vorne kämpft und im Halbfinale steht.
Seit dem letzten Samstag läuft nun auch endlich wieder die Tour de France. Leider hat es bislang nur zu einem deutschen Tagessieg durch Marcel Kittel gereicht. Toni Martin, John Degenkolb und Andre Greipel laufen ein wenig neben der Spur.

„Bergtraining“ weiterlesen

Alles gebucht

Die letzte Woche habe ich dazu genutzt, nun auch die letzten Unterkünfte unter Dach und Fach zu bringen, was sich zum Teil etwas schwierig gestaltete und ich a) umplanen und b) zum Teil höhere Übernachtungskosten in Kauf nehmen musste, als ich budgetiert hatte.

Auch die Fährüberfahrten nach und von Newcastle habe ich jetzt gebucht.
 
Auch auf der Baustelle „Website“ geht es langsam voran. So richtig langsam. Aktuell portiere ich gerade die Tagesetappen von LEJOG in das neue Format. Da sind viele manuelle Eingriffe und Anpassungen notwendig, mit der neuen Software macht das aber überwiegend Spaß 😉