Die Poscht isch da…

Es ist schon so einige Zeit ins Land gegangen, seit ich mir mein letztes Zelt gekauft habe. Ich war vermutlich so um die 20 Jahre jung und das Zelt aus Baumwolle. Ein Hauszelt, das mit einer Innenkabine daher kam und 3 Personen so eben Platz bieten sollte. Sau schwer war es nach heutigen Maßstäben und mit einem soliden Messinggestänge ausgestattet. Als dann die Kinder zur Welt kamen, war das das Aus des Campings. Einzige Überlebende außer mir: Ein Camping-Gaz Einflammkocher und mein altes Kochgeschirr aus Aluminium. Beides wurde in den letzten Jahren dann doch wieder einmal pro Jahr genutzt – wenn Saskia mit ihren Jungs zum Zelten war.

Mit der Post kam heute das hier:

Ein Paket aus Kempten.

Genauer gesagt. Mein neues Zelt, über das ich ja schon am letzten Sonntag berichtet hatte.
Camping-Wetter ist es im Moment ja nun nicht gerade – aber aufbauen musste ich es trotzdem. Mein Wohnzimmer musste dafür herhalten:

Nordisk Oppland 2
Das verpackte Zelt
Das verpackte Zelt
Aperture: 1.7Camera: SM-G930FIso: 160Orientation: 1
« 2 von 11 »

Das ist zugegebenermaßen ein wenig improvisiert, aber ich bin begeistert. Das Zelt entspricht auf den ersten Blicken meinen Erwartungen. Es ist geräumig, wie ich es erhofft habe, ein wenig größer sogar. Das Auf- und Abbauen geht recht zügig vonstatten und das Packmaß ist so, das ich es problemlos auf einem der beiden Gepäckträger längs befestigen und transportieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.