es ist schon merkwürdig…

Am Freitag war ich nun endlich beim Doc, um das Schienbein kontrollieren zu lassen. Der Chirurg meines Vertrauens stellte fest, dass der Knochen (meine grösste Sorge) in Ordnung ist, aber Flüssigkeit aus dem Muskel auf dem Schienbein nicht ablaufen kann. Das resultiert aus einer Überlastung und ist durchaus eine typische Läufer-Erkrankung. Dumm nur, dass das im Zweifel zu einem Absterben des Muskels führen kann. Das ist bei mir aber nicht der Fall.
Empfehlung: deutlich reduziertes (Lauf)Training – was ich ja schon seit zwei Wochen praktiziere. Radfahren ist “OK”, solange ich nicht den “runden Tritt” trainiere. Dazu hat er noch 6 Lymphdrainagen verschrieben.

Samstag hat es mich dann nicht länger gehalten: Ich musste, nachdem ich die Gartenarbeit erledigt hatte, zu einem Lauf aufbrechen. Die geplanten 15 KM habe ich schnell auf 19 erhöht – 27,4 sind es nachher geworden 😉

Heute früh hat mir alles Mögliche weh getan – nur das Bein nicht so richtig. Von einer Spannung einmal abgesehen.

Heute war ich eine Stunde im Fitnessstudio und 1 Stunde auf der Rolle Rad fahren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .