Glocknerkönig

Wenigstens das hat geklappt.
Gestern bin ich DEN Alpenpass gefahren, der mich überhaupt zum Radfahren in den Bergen verleitet hat. Auf der Rückahrt vom IRONMAN Kärnten 2009 sind wir seinerzeit über Heiligenblut über die Großglockner Hochalpenstraße nach Bruck, also aus dem Süden in den Norden nach Hause gefahren. Damals haben mich die vielen Radfahrer beeindruckt, die diesen Berg auf sich genommen haben. Gleich ob mit dem Mountainbike, Brötchen-hol-Fahrrad oder Rennrad. Seit dem habe ich ja auch schon einige Pässe mit dem Rad überquert, aber gerade dieser für mich wichtige, fehlte mir noch in meiner kleinen und bescheidenen Sammlung. Österreichs höchster asphaltierter Pass misst 2.504 Meter ünN am Hochtor, einem kurzen Tunnel auf dessen Gegenseite man einen völlig neuen Blick auf die karge Bergwelt erhält.

mehr lesen auf meiner Homepage

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.