läuft wieder

9 Tage sollst du ruhen und 10 Uhr in der Frühe wieder rennen!

Geruht habe ich in der letzen Woche zwar nicht (immerhin sind es knapp 12,5 Trainingsstunden geworden) aber ich bin tatsächlich nicht gelaufen, um die Schmerzen in Schienbein ohne Doc in den Griff zu bekommen.
6,1 KM Schwimmen, 160,6 KM Rad auf der Rolle um im Teutoburger Wald und 4 x bin ich im Fitnessstudio gewesen.
Dabei ist mir das miese Wetter sehr entgegengekommen und das schlechte Gewissen war ein wenig beruhigt.
Heute früh musste es aber, ganz entgegen der Warnung der inneren und Christine’s Stimme, wieder losgehen. Bei 3 Grad und ziemlicher Dunkelheit bin ich meine 16,3-KM-Runde nach Glane gerannt.
Im Winter bzw. bei Dunkelheit laufe ich die Runde immer um gut 1 KM weiter als normal. Auf der “normalen” 15-KM-Runde habe ich ca. 4 KM, auf denen einem bei Dunkelheit seltenst mal jemand begegnet. Die 16-KM-Runde ist stärker befahren, dafür nur knapp 2 KM ohne Anwohner. Aus diesem Grund meide ich sie bei Helligkeit und laufe sie bei Dunkelheit – falls mir mal etwas passiert. Zudem gibt es auf dieser Strecke mehr Anwohner.

Heute Abend war ich dann noch 75 Minuten auf der Rolle – zum Schwimmen konnte ich mich nicht aufraffen. Dummerweise habe ich seit Malle Probleme mit der Sattelstützenklemme, die ich nicht richtig festgezogen bekomme und während des Trainings zweimal reparieren musste. Da muss ich wohl gelegentlich mal eine neue installieren 😉

Ach ja. Was ich eigentlich sagen wollte: Das Laufen war zwar nicht schmerzfrei aber doch erträglich und hat mir Spaß gemacht. Dazu haben sicher auch die neuen ASICS-Treter beigetragen die ich als Auslaufmodell günstig schießen konnte – bereits das dritte Paar aus dieser Serie in diesem Jahr.

Der nächste Lauf steht am Donnerstag auf dem Programm. Interesse hätte ich auch noch an einem 10-KM-Strassenlauf am Samstag im Dortmunder Westfalenpark. Mal sehen.

Keep on running!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .