Letzte Vorbereitungen

Zwei Tage noch! Nur noch?
Die Vorbereitungen liefen in den letzten Tagen auf Hochtouren und sind nun auch so weit abgeschlossen. Rasen gemäht, Wäsche gewaschen, durchgefeudelt, Külhschrank abgetaut. Akkus geladen, den GARMIN upgedatet und die Routen heruntergeladen. Die ersten Gegenstände sind in den Packtaschen verschwunden. Langsam wird es übersichtlicher.

Vor allem aber: jedes Teil, das mit möchte habe ich noch einmal auf Notwendigkeit geprüft. So ganz viel was auf der letzten Tour an Bord war, ist dabei nicht herausgeflogen. Als schwerwiegendstes aber kommt aber das Energiepulver nicht mehr mit. Natürlich reduziert sich dessen Gewicht von Tag zu Tag, aber ich habe beschlossen, mich irgendwie anders zu ernähren. Mal sehen…

Hinzugekommen sind ein paar (5) stabile Zeltnägel, ein relativ leichter Gummihammer und 4 zusätzliche Abspannleinen für das Zelt. Eine zweite Gaskartusche, neuer Kaffee etwas mehr Duschgel und Rai aus der Tube noch. An Wäsche kommen von jedem Teil maximal 2 Stück mit. Gewogen habe ich das Gepäck noch nicht, aber ich denke, es wird ähnlich schwer sein, wie beim letzten Mal.

Die Trägerrakete musste auch ganz kurzfristig noch einmal zu Karsten und Christoph in die Werkstatt – der Umwerfer an den vorderen Kettenblättern machte seit Flensburg Zicken. Zum Glück haben die beiden Schrauber meines Vertrauens mein Rad zwischendurch mit rein genommen – was auch noch 4 Tage gedauert hat. Der Schaltzug war ziemlich vergammelt. Vermutlich durch Schnee, Matsch und Regen im Winter. Der musste also raus und und damit auch das alte Lenkerband erneuert werden. Die beiden Stylisten haben mir wärmstens zu einem Neuen geraten. Klar. Nicht in Braun (passend zum Sattel) oder Schwarz (wie das vorherige). Neeee. Camouflage ist jetzt in – passt ja auch gut zur ohnehin panzerfarbigen Lackierung des Rades.

Macht Euch selbst ein Bild – mir gefällt es 😉

Neulich habe die neue Zeitschrift “Bike Adventure” abonniert. Dafür habe ich eine neue CO² Luftpumpe bekommen, die ich erstmal noch an das Rad getüddelt habe. Nicht, dass ich keine gehabt hätte..

Camouflage!
Camouflage!

Passt schon

CO² Luftpumpe

Dienstagabend um 22 Uhr legt die “Stena Britannica” in Hoek van Holland ab und spuckt mich am Mittwoch früh um 6:30 Uhr in Harwich wieder aus. Dann sind es gut 750 Kilometer bis Irvine, wo ich das Auto parken werde.

Apropos Kilometer: Das Kleine Schwarze hat sich heute vorgedrängelt und ist mit mir noch eine zügige 73-Kilometer-Runde gefahren. Damit habe ich in diesem Jahr mehr als 3.000 Trainingskilometer. Das passt also genau in meine Planung.

Aktuelle Positionsmeldungen (bei Internetempfang) gibt es hier auf der Seite (Menü: Followmee) und sicher ab und an ein neuer Post oder ein schönes Foto.

Stay tuned!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.