Znex Notstrøm

Notstrøm

Was für ein cooler Name! Alleine deshalb ist sie das Geld wert.

Notstrøm ist eine Powerbank des schwedischen Herstellers “Z:NEX“, der sowohl verschiedene mobile Akkus als auch eine Fahrradlampe zum Kauf anbietet. “Notstrøm” wurde für Radfahrer entwickelt. Für Leute wie mich quasi, die unterwegs nicht auf die Annehmlichkeiten der heutigen (technischen) Welt verzichten wollen. Annehmlichkeiten, die ausschließlich mit Strom betrieben werden:

Smartphone
Tablet
Navigation (GARMIN)
Fahrradlampen

Wenn man nach einer Tagestour in festen vier Wänden landet, ist die Wahrscheinlichkeit, eine Steckdose zum Laden dieser Geräte zu finden erstaunlich hoch. Meine bevorstehende Tour sieht das eher weniger vor. Campingplätze sind diesmal im Focus. Weil ich aber wenig Wert darauf lege, die Steckdosen in den sanitären Anlagen zum Laden zu nutzen und den Geräten dabei ewig lange zuzusehen, bzw zu bewachen, damit sie nicht geklaut werden, musste eine Alternative her. Die ursprünglich angedachte Variante, das Umrüsten des Vorderrades auf eines mit Nabendynamo und angeschlossenem “PLUG III” ist mir in Summe mit über EUR 500 einfach zu teuer. Dafür nutze ich die Mimik zu wenig – obwohl sie mich wirklich reizt… Später vielleicht.

Nun denn: Notstrøm hat eine Kapazität von 10.000 mAh / 36Wh. Deutlich weniger als ich wollte, aber es/sie lässt sich durch die mitgelieferte Halterung an den Bohrungen für Getränkehalter (oder auch unter den Getränkehaltern) am Rahmen des Fahrrads befestigen.

Wasserdicht und leicht

Notstrøm ist wasserdicht und daher auch zum Laden während der Fahrt gedacht. Das Laden der externen Geräte erfolgt über ein mitgeliefertes Y-Kabel an dessen Enden sich ein Micro-USB-Anschluss und eine USB-Kupplung befinden. Das Y-Kabel wird mittels einer Überwurfmutter fest mit dem 5V/2,1A Ausgang des Aluminiumgehäuses des Notstrøm verbunden und ist dadurch wasserdicht – kann also auch unterwegs Geräte laden.
Mit 30 cm Länge ist die Powerbank kaum größer als eine mobile Luftpumpe. Das Gewicht liegt laut Herstellerangaben bei nur 291 gr.

Das kostet ja fast gar nichts…

Zum zusätzlichen Schutz gegen Schlamm und Steinschlag ist für knapp EUR 10 ein separat erhältlicher Neopren-Überzieher erhältlich. Notstrøm selbst kostet aktuell knapp 90 EUR beim Online-Händler meines Vertrauens oder auch bei Znex direkt zum selben Preis.

Das Laden des Akkus selbst erfolgt über einen Eingang auf der gegenüberliegenden Seite. Der Eingang ist durch eine wasserdichte Schraubkappe verschlossen. Darunter liegt ein USB-Anschluss an den das im Lieferumfang enthaltende, nur 30 cm lange, USB-Kabel angeschlossen wird. Ein Ladegerät ist nicht im Lieferumfang enthalten, d.h. das Laden erfolgt entweder über den USB-Ausgang eines Computers oder über das Ladegerät eines anderen Gerätes, was heutzutage ja keine Hürde mehr darstellt.

Znex Notstrøm - unboxed
« 1 von 7 »

Nachtrag 11.03.2018: Der voll aufgeladene Notstrøm hat mein Samsung S7 3x geladen. 1 Mal hatte das Smartphone noch 30 % Restkapazität, die beiden anderen Male 15%, wobei es beim letzten mal nur noch zu 86% Ladung ausgereicht hat. Das entspricht noch nicht so ganz meiner Erwartung, aber vielleicht verbessert sich das bei zunehmender Nutzung?

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.