Total platt

Moin.

zusätzlich zu dem körperlichen Problemen mit den Schmerzen an der Hüfte, kam eine bleierne Müdigkeit hinzu. Kein Bock auf Training – das gab’s bisher nur selten. Die Verletzung macht mir auch mental zu schaffen. Nur jeweils zweimal bin ich in den letzten beiden Wochen gelaufen. Zu wenig für eine gute Marathon – Vorbereitung.
Der Doc hat mich zum Chirurgen überwiesen. Mal sehen, wann ich dort einen Termin bekomme.

Nach 4 KM am vorletzten Samstag bin ich am letzten Samstag 4,1 KM geschwommen 😉 . Das war etwas langweilig, aber ich habe es relativ gut geschafft. Nur schneller werde ich dadurch nicht. Ich habe mir (ernsthaft) vorgenommen jetzt einmal pro Woche Donnerstags zum Schwimmtraining zu gehen.

Heute war ich nur kurz bei zwar warmen aber trüben Wetter mit dem Rennrad unterwegs. Die Holperdorp-Runde. Habe mir glatt den ersten Platten des Jahres eingefangen. Gottseidank konnte ich damit noch soeben bis nach Hause rollen. Eigentlich ein gutes Zeichen. In den letzen beiden Jahren hatte ich immer zu Beginn der Saison ein bis drei Platten – danach nichts mehr.

Merkwürdig ist nur, dass ich mir die Dinger immer mit den Conti-Reifen einfange. Heute war ein kleiner spitzer Stein schuld am Übel.

Insgesamt habe ich in den letzten 4 Wochen

– 7 x Krafttraining (8:33h) gemacht,
– bin 16,4 KM geschwommen (5:43h),
– 667 KM Rad gefahren (Rolle + draußen) (21:54h)
und
– bin 204 KM gelaufen ((16:20h)

Die nächsten Wochen muss ich wohl etwas ruhiger angehen lassen, damit ich wieder auf den Damm komme.

Obwohl: der Halbmarathon am Ostersamstag kommt bedenklich näher…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.