Tote Hose?

Im Gegenteil! Die Hose lebt  😉

Das es hier momentan ein wenig ruhiger ist, sei einfach der Jahreszeit geschuldet.
Ich trainiere mehr oder weniger lustvoll/los vor mich hin und versuche meine Beine, bzw. deren Muskulatur wieder auf Kurs zu bringen und darauf vorzubereiten, was 2010 vor ihnen liegt. Das ist nicht so ganz ohne und vor allem trainingsmethodischer Schwachsinn.

Zur Zeit laboriere ich noch fast täglich an Muskelkater – ein Gefühl, dass ich eigentlich vergessen hatte. Aber sei’s drum. Meine Lauf-Hausrunde habe ich in der Winterzeit von 15 auf 16,5 KM ausgeweitet. Zum einen, weil ich in der Dunkelheit an mehr bewohnten Höfen vorbei kommen und weil die Wirtschaftswege etwas mehr belebt sind – genau der Grund, warum ich sie in der hellen Jahreszeit meide. Zum anderen deshalb, weil ich etwas länger (eigentlich logisch, aber nicht immer zwangsläufig) länger unterwegs bin. Das bringt mich dann genau zu der Laufzeit, mit der ich einen Punkt mehr für mein Team in Winterpokal bekomme (über die Motivationshilfe hatte ich ja bereits berichtet). Dennoch laufe ich zur Zeit nicht so häufig. Spaß macht’s noch nicht und ich war in den letzen Wochen häufiger unterwegs, auch wieder in England. Da habe ich das Problem, dass mir meine dortige 12 KM-Laufrunde zu gefährlich ist, weil einfach zu stark  (bundesstraßenähnlich) befahren, zu eng und zu kurvig. Da hilft mir auch meine leuchtende Bekleidung nicht viel.

Sei’s drum; es ist Winter und die ruhige Jahreszeit kann man auch nutzen, um etwas Winterspeck zuzulegen. Die nächsten Wochenenden sind eh’ Weihnachtsfeier-Wochenenden und die will ich ja auch mit Anstand be- und überstehen.

Guuut. Kommen wir nun mal zur Aussicht auf 2010.
Etwas gewagt erscheint die Planung in Angesicht meiner momentanen körperlichen Verfassung. Aber: wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Außerdem muss man sich (leider) immer früher zu Wettbewerben anmelden, wenn man noch einen Startplatz bekommen möchte.

Die Keypoints sind gesetzt:

– im März/April 1 oder 2 Halbmarathons, die ich noch nicht gebucht habe
– Mannschaftsfahrt (Rennrad) mit der Triathlon-Abteilung des LC Solbad
– 25. April bis 02. Mai: Trainingslager auf Mallorca  ;-)) mit Holger Steuer
– im Mai 1-2 Triathlons
– 6. Juni Mitteldistanz in Hannover
– 20. Juni: Altersklassenmeisterschaft (Olympische Distanz), Peine
Achtung: jetzt kommt’s:
+ 04. Juli: IRONMAN Frankfurt
+ 01. August: IRONMAN Regensburg
+ 21./22. August: 24-h-Radrennen im Zweier-Team mit Jens Hinrichs auf dem Nürburgring
+ 05.09.-11./12.09.: Alpencross mit dem Rennrad
– September/Oktober: Marathon “Rund um den Baldeneysee in Essen”

Für gewöhnlich mache ich meine Planung ja erst zwischen Weihnachten und Neujahr, aber die lange Ruhepause im Herbst und die damit verbundene Langeweile hat das alles ein wenig vorgezogen ;-))

4 Kommentare

  1. hallo rainer,

    wow, wenn ich deine planung lese werde ich direkt neidisch.
    jeden monat ein highlight – wenn das mal gut geht. vllt. ist es aber auch wie bei mir – "planen kann man viel" 😉
    ich freu mich dass du auch am nürburgring startest. dann lernen wir uns mal kennen.

    grüßle oli

  2. Na ja, bei Dir sieht's ja wohl auch nicht übel aus…

    Wird schon irgendwie gehen – ich will ja nicht auf dem Podium stehen, und Kona ist erst für AK 70 oder 75 budgetiert ;-))

    Wo bist du am Nürburgring untergebracht? Parzelle/Box…

    Gruß

    Reiner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .