Verkorkster Saisonauftakt in Paderborn


Verletzungen über den gesamten Winterzeitraum, schlechtes Training, unzureichende Ernährung vor dem Wettkampf und noch schlechteres Wetter, vor allem aber eine noch nicht auskurierte Erkältung: Die Liste der Gründe für mein miserables Abschneiden beim Paderborner Osterlauf am Ostersamstag lässt sich sicher noch ergänzen.

Fakt ist: 01:31:42h kann man vergessen. Bei 13 Starts über die Halbmarathon Distanz war dass das dritt schlechteste Ergebnis.
Platz 262 von 1.561 Männern (Platz 57 in der Altersklasse M40) klingt nicht annähernd so übel, wie mir nach dem Lauf war.

Temperaturen um die 1 Grad, nasskalte Luft und vor allem die Erkältung machte mir zu schaffen. Nachdem ich mich etwas zu lange eingelaufen hatte, musste ich mich auch noch ziemlich weit hinten anstellen, was zur Folge hatte, dass ich auf den ersten Kilometern nur langsam und mit kraftraubenden Zick-Zack-Läufen vorwärts kam. Dennoch war ich mit den Zwischenzeiten nach 5 KM (21:19 ø 04:15/KM) und 10 KM (25:26 ø 04:13/KM) recht gut zufrieden und rechnete mit einer Zeit von knapp unter 1:30h. Das hätte ich gerade so noch als angemessen empfunden. Auf der zweiten Laufrunde begann nach 11 KM das langsame Sterben. Bei nachlassender Geschwindigkeit stieg der Kraftaufwand und vor allem der Puls unaufhörlich im ohnehin schon roten Bereich. Das Durchlaufen hat vielleicht mental etwas gebracht, war aber so unnütz wie ein Kropf.
Anschliessend war ich total von der Rolle.

Am Sonntag wollte ich dann über 15 KM die Beine ausschütteln – 11 KM habe ich mit hängen und würgen geschafft.

Die Erkältung muss erst weg. Dann geht’s weiter – vielleicht schon am kommenden Wochenende wieder über die 21,1 KM. Entweder Samstag in Lohne oder Sonntag in Gütersloh.

Mein für heute geplantes erstes Radrennen (Rund-um-Köln) ist ebenfalls der Erkältung, vor allem aber den Wetterbedingungen zum Opfer gefallen. Als Novize auf diesem Gebiet erscheint mir das Sturz-/Verletzungsrisiko schon bei normalen Bedingungen relativ hoch. Bei nassen und dadurch rutschigen Strassen noch einmal ungleich höher. Besser um ein Jahr verschieben.

Nachtrag: Das Jedermannrennen in Köln wurde eben aufgrund der Wetterbedingungen (Schnee) abgesagt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.