Die letzte Woche

Nein, nicht was Du denkst! Ich habe es nicht dran gegeben.

Trotz irgendwelcher Verletzungen seit fast 6 Monaten (momentan sind es ja nach wie vor die Muskeln oder Sehnen in dem Bereich der linken Hüfte), kühlen und dunklem Wetter (Gott sei Dank ist der Winter bislang fast spurlos an uns vorbei gegangen), habe ich weiter Spaß am Sport und freue mich auf die neue Saison. Außerdem: wenn du morgens aufwachst und es tut irgend etwas weh, weißt du, dass du noch lebst!

Die letzte (Kalender)Woche also, verlief ehr schleppend. Was besonders schade ist, da das Wetter besonders trocken und sonnig war. Allerdings war ich beruflich mehr eingespannt als gewöhnlich und die Trainingseinheiten aus dem letzen Wochenende wirkten sehr lange nach.
Von Elan beim Sport also kaum eine Spur.

Gelaufen bin ich gerade mal 32 KM – wegen der Schmerzen. Dafür bin ich am Samstag aber das erste Mal seit dem IRONMAN im Juli wieder 4 KM geschwommen – und dabei (besser: danach) habe ich doch ein wenig Freude empfunden ;-))

Am Wochenende musste der Büffel noch zweimal auf die Weide. Ich hatte die Lenkereinstellung geändert und musste nun die neue Sitzposition ausprobieren. Auf der kurzen Samstagsausfahrt über 36 KM war aber weniger die Sitzposition oder die Kälte das Problem sondern die Bremsen und die allem die Schaltung.
Beides hatte ich nicht bedacht, als ich die Lenkeraufsätze nach hinten geschoben hatte. Dadurch verändert sich die Spannung der Seilzüge und die Schaltung schaltet nicht mehr präzise, die Bremsen bremsten später als gewohnt. Hier war am Sonntag Morgen also Nachbessern angesagt.
Ein Eldorado für einen begnadeten Schrauber, wie mich.

Anschliessend bin ich dann um die Mittagszeit zu meiner Hausrunde über Hilter, Bissendorf, Melle, Borgholzhausen und Dissen aufgebrochen. Es war bei tollem Sonnenschein merklich kühler als am letzten Wochenende. Der stärkere Wind tat sein übriges dazu bei, dass ich nach 70 KM ordentlich durchgefroren war. Dennoch war es wieder eine tolle Ausfahrt.
Ein wenig noch muß ich noch an der Sitz- und Lenkerposition feilen und gut isses.

Der Mai kann kommen. In jeder Beziehung.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.