Frühlingsanfang 2018

Blauer Himmel, Sonne satt und Temperaturen >15 Grad. Schön wäre es.

Zumindest hat es am Wochenende weder nennenswert geregnet noch gefroren.

Zeit für zwei kleine Ausfahrten mit der Trägerrakete, nachdem die Kilometeraussbeute schon den zweiten Monat hintereinander miserabel war.

Bei Temperaturen knapp über 10 Grad komme ich den erwarteten Wetterbedingungen auf den Hebriden langsam aber sicher näher (knapp unter 20 Grad wären dann schon ein Träumchen) und ich kann wieder meine Ausrüstung testen und gegebenenfalls optimieren. Nach sieben Tagen bzw. Nächten habe ich meinen Schlafsack für gut gefunden. Keinesfalls zu warm ist er und lässt mir genügend Platz zum drehen, was ich gefühlt permanent mache um Rückenschmerzen zu entgehen.

Endgültig aus dem Rennen ist seit heute meine ENDURA Hose, die ich mir erst im Herbst speziell für die Radreise zugelegt habe. Sie ist zwar winddicht und regenabweisend, aber nicht atmungsaktiv. Schon nach relativ kurzer Zeit habe ich nassgeschwitzte Beine, was sie bald unangenehm auskühlen lässt. Ich werde also in ganz gewöhnlichen Radhosen unterwegs sein, die nach Regenschauern schneller wieder trocknen und warm halten.

Mit meiner Kamera habe ich auch endlich etwas spielen können, ohne gleich zu erfrieren 😉

Ein kleines Video ist dabei ebenfalls zustande gekommen. Na ja: am Zoom muss ich wohl noch arbeiten…

Gesundheitlich fühle ich mich ziemlich angeschlagen. Ich bin müde, kaputt und energielos. Besonders auf dem Rad hat sich das bemerkbar gemacht. So sind es auch jeweils nur etwas über 55 Kilometer geworden, was mich noch immer nicht über die 1.000-Kilometer-Marke katapultiert hat. Das passiert dann hoffentlich über Ostern. Im Allgäu – wenn es das Wetter zulässt.

So richtig freue ich mich über meine anhaltende Schwimmserie und ganz besonders darüber, dass ich am Mittwoch wohl meine persönliche Bestzeit ohne Flossen oder Neopren-Anzug über 3 Kilometer geschwommen bin. In meiner seit November 2005 geführten “ewigen” Statistik findet sich jedenfalls nichts schnelleres.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.