Noch knappe 48 Stunden bis zum Start…

… und so langsam macht sich etwas Vorfreude auf die bevorstehenden Veranstaltungen breit. Vorallem aber auch, weil das zwei Wochen Aktivurlaub bedeutet.
Jaco und ich werden als Team “Die Kampfzwerge” mit Startnummer 241 in den Ring gehen und zumindest am ersten Tag aus Block “B” starten. Prinziell ist es unser Ziel, in diesem Startblock zu bleiben, die Realität könnte uns aber zurück in den dritten Block werfen. Na. Schaun mer mal.
Die Strecke der ersten beiden Etappen wurde aufgrund von Bauarbeiten geändert. Genaues werden wir wohl erst am Briefing am Samstag Abend in Sonthofen erfahren.
Das Auto ist und der Anhänger sind quasi gepackt, das Rad muß noch geputzt werden. Weil wir ja zusätzlich zu dem Gerödel für die Transalp noch Campingausrüstung und Wäsche für das 24-h-Rennen mitnehmen müssen, benötigen wir den Anhänger. Um 7 Uhr fahre ich am Samstag los, sammele Jaco gegen 9 Uhr in Kassel ein, gegen 16:00Uhr sollten wir dann in Sonthofen sein.
Nach der Pastaparty und dem Briefing ab 18:00h geht es dann auch beizeiten in die Waagerechte.
Als Campschläfer schlagen wir auch schon in der ersten Nacht unser Lager in der Sporthalle einer Kaserne auf – das stimmt uns schon einmal auf die kommenden unruhigen Nächte ein 😉 
Am Sonntag Morgen ist dann nach dem Frühstück, Taschenabgabe und Auto umparken um 10:00 Uhr der Start. Die Wettervorhersage zeigt kühle 13 bis 16 Grad an. Generell sollen wir wohl bei weitem nicht das Bilderbuchwetter wie in 2011 bekommen.
Am Mittwoch beispielsweise  sind für das Stilfers Joch minus 2 und 5-10 cm Schnee vorher gesagt.

Ich bin gespannt.

Noch ein kurzer Rückblick zum Firmenlauf am letzten Samstag in Borgholzhausen:
Leider hatten wir drei Absagen und konnten konnten mangels Ersatzläufer also nur mit zwei 3-er-Teams an den Start gehen. Persönlich bin ich mit meinem Ergebnis unter Berücksichtigung des Trainingsrückstands recht zufrieden. 20:11 min brachten mich in der Einzelwertung auf Platz 32 gesamt (AK 7. Platz) Das war 3 Sekunden langsamer als vor zwei Jahren.
In der Teamwertung haben wir traditionell nichts zu holen. Das Männer-Team landete auf Platz 23, das Mied-Team auf Platz 41.

Auf gehts: ich versuche mich unter der Woche mal kurz zu melden.

Tagesergebnisse gibts hier:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.