Die vergangene Woche…

…war nicht so sonderlich erfolgreich. Bereits am Samstag hat es sich angekündigt und am Montag lag ich dann da.

Im Bett respektive auf dem Sofa.
“Grippaler Infekt” meinte der Doc und schrieb mich gleich eine Woche krank. Das hat er noch nie gemacht und als ich zaghaft darauf hinwies meinte er, ich könne ja am Mittwoch wiederkommen. Dann würde er mich ggf. gesund schreiben. Daraus wurde dann nichts. Ziemlich regungslos habe ich die Woche bei strahlendem Sonnenschein und Pfefferminz-Tee auf dem Sofa verbracht.

Hinzu kam noch, dass ich am Freitag einmal mehr in die Augenklinik musste. Jubiläum. Zum 10. Mal in knapp zwei Jahren musste ich eine Spritze in das lädierte linke Auge bekommen.

 

Es hatte sich erneut Flüssigkeit unter der Netzhaut gebildet und mit der Sehkraft ging es rapide bergab, lag nur noch bei 60% – mit Brille. Das Ganze geht eigentlich recht schnell. Knappe zwei Minuten dauert der Eingriff, zweieinhalb Stunden mit allen Vorbereitungen und Voruntersuchungen.

 

Die Nachwirkungen halten indes länger. Das Auge brennt einen Tag sehr schmerzhaft, danach wird es weniger. In diesem Fall hat die Spritze wohl auch noch eine Blutader erwischt. Ich sehe ein wenig wie ein Zyklop aus. Ich hoffe mal, dass die positiven Nachwirkungen von längerer Dauer sind.

 

 

So habe ich es nur zweimal in den Pool geschafft. Auf das Radfahren habe ich besser verzichtet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.